Zum Inhalt der Seite springen
zeroseven design studiosZur Startseite
Menü und Suche ein/ausblenden

2010 führten wir das Signet als Teil unseres Logos im Erscheinungsbild des Corporate Designs ein. Seit dieser Tage übernimmt es eine größer werdende Rolle durch die zunehmende Digitalisierung, insbesondere im Social Web sowie bei Apps.

Genügte es vor wenigen Jahren mit einer Wortmarke zu arbeiten, haben sich die heutigen Anforderungen an ein Logo durch unterschiedliche Endgeräte, Anwendungsbereiche sowie mannigfaltige Formate verändert. Unternehmen mit einer Wort- und Bildmarke im Querformat stehen vor der Herausforderung, aus diesem Querformat ein Signet/Logo im quadratischen Format abzuleiten. Denn in sämtlichen Profilen der sozialen Netzwerke bzw. für App-Icons lassen sich ausschließlich quadratische Formate einsetzen. 

Bei der Entwicklung unseres eigenen Erscheinungsbildes waren wir mit der gleichen Aufgabenstellung konfrontiert. Denn unsere Wortmarke „zeroseven“ ist durch ihren gestalteten Schriftzug ein extremes Querformat.

Wie kann ein dazu passendes Signet aussehen?

Für uns war von Anfang an klar, dass wir dabei mit unseren Zahlen Null und Sieben arbeiten. Aus unterschiedlichen Designansätzen entschieden wir uns 2010 für eine Kombination aus einem Wappen und der Zahlenkombination „07“. Die Form des Wappens optimierten wir 2014 nach dem Einzug in die Zionskirche an die Spitzbogenform unserer Eingangstür. Die Zahlenkombination „07“ konstruierten wir aus zwei Siebenen, die gespiegelt zueinander eine „0“ ergaben. So integrierten wir sowohl die Null als auch die Sieben in abstrahierter Form in das Wappen.

In unserem Jubiläumsjahr veränderten wir das unser Corporate Design erneut. Die Grundlage für das Facelift bildete unser eigener Markenworkshop und Changeprozess. In diesem richteten wir die Agentur auf die Zukunft aus und schärften unsere Markenwerte. Die sichtbarste Veränderung entstand durch den Schriftwechsel von der Frutiger zur Inter. Die Einflussfaktoren hierfür haben wir aufbereitet in unserem Blogbeitrag „Typografische Neuausrichtung der zeroseven design studios“.

Die Wappenform, die wir 2010 entwickelten und 2014 optimierten, galt für uns als gesetzt. Als eine prägnante und starke Grundform ist sie eng mit unseren Räumlichkeiten verbunden. Jedoch musste die Firma nicht zwingend aus den beiden Zahlen Null und Sieben zusammengestellt werden. Als Alternative erschien uns eine Zahlen-/Buchstabenkombination möglich.

So fiel am Ende die Wahl auf die Kombination „Z7“. Diese arbeiteten wir in die Wappenform ein, indem wir einen „Keil“ im oberen linken Drittel des Wappens integrierten. Eine Diagonale quer durch das Wappen greift dabei die Schräge des „Z“ und der „7“ auf. So haben wir in dieser neuen Zusammenstellung sowohl das „Z“ als auch die „7“ in unserer Wappenform vereint.

Im Vergleich zu seinen Vorgängerversionen ist unser neues Signet nicht nur minimalistischer, sondern auch kompakter geworden. Die Reduktion an Gestaltungselementen ergab darüber hinaus eine markantere Grundform, welche das Wappen prägnanter macht.

Darüber hinaus beflügelte den Prozess bei der Hinterfragung unseres Signets die Verbindung zum Standort Ulm sowie unsere Leidenschaft für das Bauhaus und die Nähe zur HfG. In kurzen Design-Sprints mit unseren Designern wurden mehrere Entwürfe erarbeitet, von denen wir eine kleine Auswahl finalisierten.

Interessanter Nebeneffekt: Einer unserer Designer merkte nach dem Gestaltungsprozess an, dass er darin eine Nähe zum Ulmer Stadtwappen erkenne. Während der gesamten Designphase wurde diese Nähe nicht forciert, aber sie ist unterbewusst miteingeflossen. Echte Ulmer eben: Denn ein gewisser optischer Bezug ist nicht von der Hand zu weisen. Aber das ist ganz in unserem Sinn ;-)

Unser neues Wappen hat schnell Einzug in unserem Agentur T-Shirt gefunden. Hier haben wir das Wappen in einer Outline-Version auf die Rückseite platziert. Die T-Shirts wurden in zwei Versionen produziert. Die weissen T-Shirts für unsere weiblichen Mitarbeiter und die schwarzen T-Shirs für unsere männlichen Mitarbeiter. Mit Stolz tragen wir unsere Corporate Clothes.

Der AutorThomas Seruset
Nach oben springen
Im Herzen Süddeutsch. Im Handeln Weltoffen
Nach oben springen